Rufen Sie uns an: (06 11) 4 50 23-0

Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller
Ihr Verbraucheranwalt zum Thema Viagogo

Wünschen Sie weitere Informationen?

Pflichtfelder sind mit einem Stern gekennzeichnet

Bekannt aus dem ZDF-Magazin "frontal21"

Tauschbörse Viagogo - Abzocke mit Onlinetickets?

Bearbeitungsgebühren übersehen und viel zu viel bezahtl?

Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller ist als engagierter Verbraucheranwalt auf die typischen Online-Fallen spezialisiert, die im Internet auf unvorsichtige User warten. Ein aktuelles Beispiel ist "Viagogo" - Laut Cäsar-Preller verkauft das Portal Tickets mit überhöhten und nicht transparenten Bearbeitungegebühren.

Aktuell: Cäsar-Preller in "Frontal21"

Derzeit werden Ticket-Käufer im Internet "übers Ohr gehauen" - Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller ist am 14.03.2017 ab 21:00 Uhr beim ZDF in der Sendung Frontal 21 in einem Beitrag zu den Praktiken der Online-Ticketbörse "Viagogo" zu sehen und zu hören. Der bekannte Verbraucheranwalt hat sich in den vergangenen Monaten intensiv mit dem Thema Ticket-Börsen auseinandergesetzt. Nun nutzt auch das investigative Magazin "Frontal21" die Expertise des Juristen aus Wiesbaden, um auf die Ereignisse rund um die Ticketbörse "Viagogo" hinzuweisen und eventuell ahnungslose Verbraucher vor überzogenen Kosten beim Ticketkauf zu bewahren.

Rechtsanwalt Cäsar-Preller: "Die Karten werden bei ,Viagogo‘ zum Teil zu einem überhöhten Preis gehandelt. Der eigentliche Kaufpreis der Karte ist wesentlich geringer. Davon bekommt der Käufer aber nichts mit - der wird gern im Glauben gelassen, hier noch ein Schnäppchen machen zu können!" Laut Expertenmeinung wird auf die nicht unerheblichen Bearbeitungsgebühren nur versteckt hingewiesen - von der gesetzlich geforderten Transparenz also keine Spur. Es wird auch nicht ersichtlich, dass Viagogo nicht selbst Anbieter der Tickets ist, sondern nur die Plattform zur Verfügung stellt. Eigentliche Verkäufer können dann aber Privatpersonen sein. Dadurch steigt das Risiko, dass die Tickets nicht geliefert werden oder teurer sind als bei einer direkten Bestellung beim Veranstalter.

Aber auch andere böse Überraschungen können auf unvorsichtige Ticketkäufer warten: "Wir haben Fälle in der Kanzlei in denen personalisierte Karten verkauft wurden und die stolzen Ticketbesitzer kamen dann nicht zum Veranstaltungsort, weil es Probleme mit der Identifizierung gab!"

Erfahrungen mit Viagogo

Im Widerstand formiert sich der Widerstand gegen Abzocke beim Ticketkauf. Immer wieder im Fokus der Ticketkäufer: Die Online-Ticketbörse Viagogo. viagogo ist eine so genannte Onlinebörse für Tickets. Wer also Eintrittskarten für ein Fußballspiel oder ein Konzert hat, kann diese hier zum Kauf anbieten. Eigentlich eine gute Sache, wären da nicht die wenig transparente Preisgestaltung bei den Bearbeitungsgebühren und die Problematik, dass es bei der Weitergabe von personalisierten Karten immer wieder zu Problemen bei der Nutzung durch andere Eigentümer als auf der Karte vermerkten kommt.

Ticketkäufer merken meist zu spät, dass sie hier mehr oder weniger abgezockt werden und auch mit ihren Problemen allein gelassen werden.

Villa JustitiaWir sind FachanwälteMitglied im Deutschen AnwaltvereinLogo für soziales Engagementjetzt Darlehen widerrufenSpezialist Anlegerschutz

Ihre Anlegerschutzkanzlei

Die Kanzlei Cäsar-Preller aus Wiesbaden ist eine auf die Thematik Anlegerschutz und Kapital-Rekonstruktion fokussierte und spezialisierte Kanzlei, deren Anwälte aber auch in anderen Bereichen Expertise entwickelt haben. So ist der Kanzleigründer auch als "Tier-Anwalt" bei "Hund, Katze, Maus" (VOX) und in weiteren Fernsehproduktionen immer wieder ein gern gesehener Gast und Interview-Partner. Cäsar-Preller: "Wir kümmern uns engagiert um die Probleme unserer Mandanten, das spürt der Mandant!" Ein umfangreiches soziales und gesellschaftliches Engagement zeichnet die Kanzlei aus. 

Das Thema Immobilien nimmt in der "Villa Justitia" nahe des Wiesbadener Zentrums großen Raum ein, denn die Kanzlei ist erfahren in Fragen der Hausverwaltung sowie in allen anderen Bereichen rund um die eigene Immobilie. Als Fachanwalt sowohl für Bank- und Kapitalmarktrecht sowie auch Bau- und Architektenrecht ist Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller genau der richtige Ansprechpartner für Ihre Schrottimmobilie. 

"Wir wissen zwar, dass nicht jeder Fall positiv zum Abschluss gebracht werden kann, aber wir können mit einer in vielen Fällen Erfolg versprechenden Verfahrensstrategie auf zahlreiche sehr gute Ergebnisse stolz sein."

Die Kanzlei befasst sich bis heute mit über 4500 Fällen von unzufriedenen Besitzern von Schrottimmobilien deutschlandweit.

Ob sich ein Verfahren lohnt, erfahren Sie idealerweise in einer ausführlichen Erstberatung, die wir Ihnen gemäß der Gebührenordnung für Anwälte für 190 Euro anbieten können - gern auch telefonisch.

Angaben gemäß § 5 TMG

Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller

Villa Justitia, Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden

Telefon: (06 11) 4 50 23-0
Telefax: (06 11) 4 50 23-17
Mobil: 01 72 - 6 16 61 03

E-Mail: kanzlei@caesar-preller.de

Zuständige Kammer (zugleich Aufsichtsbehörde):
Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main
Bockenheimer Anlage 36
60322 Frankfurt am Main
E-Mail: info(at)rak-ffm.de 

USt-IdNr.: DE 185175025 

Gesetzliche Berufsbezeichnung:
Alle in der Kanzlei tätigen Berufsträger sind als „Rechtsanwalt“ bzw. „Rechtsanwältin“ in der Bundesrepublik Deutschland zugelassen. Die Berufsbezeichnungen wurden in der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
Verantwortlich für etwaige Inhalte im Sinne von § 55 Abs. 2 des Staatsvertrags über Rundfunk und Telemedien (RStV) ist der unter obiger Anschrift direkt zu erreichende Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller.

Es gelten die folgenden berufsrechtlichen Regelungen:

Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
Berufsordnung für Rechtsanwälte
Fachanwaltsordnung (FAO)
Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) (ab 01.07.2004)
Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung (BRAGO)
Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft (CCBE)


Die entsprechenden berufsrechtlichen Vorschriften finden Sie unter der Rubrik "Berufsrecht" auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer unter www.brak.de.

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung:
Bis auf Herrn Rechtsanwalt Bansi besteht für alle anderen Anwälte eine Berufshaftpflichtversicherung bei der:
Allianz Versicherungs-Aktiengesellschaft

Königinstraße 28
D-80802 München

Herr Rechtsanwalt Bansi ist bei der:
AXA Versicherung AG
Colonia-Allee 10-20
51067 Köln
haftpflichtversichert.

Räumlicher Geltungsbereich: unbeschränkt mit Ausnahme von außereuropäischem Rechtsbezug

Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sind aufgrund der Bundesrechtsanwaltsordnung verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Mindestversicherungssumme von 250.000 Euro zu unterhalten. Die Einzelheiten ergeben sich aus § 51 BRAO.

Haftungsausschluss für externe Querverweise:
Der Inhalt der Websites, auf die mittels Hypertext-Links oder in anderer Weise verwiesen wird, stammt nicht von uns, ist uns im einzelnen nicht bekannt und wird von uns auch nicht zur Nutzung als eigener oder fremder Inhalt bereitgehalten. Wir übernehmen deshalb keine Verantwortung oder Gewähr für den Inhalt irgendeiner Website, auf die durch Hypertext-Links oder in anderer Weise verwiesen wird. Ein rechtsgeschäftlicher Wille ist mit der Bereitstellung solcher Verweise nicht verbunden.

Löschung und Sperrung 

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Datenverarbeitung. Ihnen steht ebenfalls ein Recht zu auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung der entsprechenden Daten. Diesbezüglich können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. 

Daten aus Kontaktformular 

Sofern Sie uns mittels des Kontaktformulars Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben inklusive der von Ihnen angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Die Daten werden nicht ohne Ihre Einwilligung weitergegeben.